Georg August Goldfuß - Rechtsanwalt-Erbrecht-Bonn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Georg August Goldfuß

Erbrecht-Infos > Nach dem Tod > Bestattung > Bonner-Gräber > Poppelsdorfer-Friedhof
Georg August Goldfuß (*18. April 1782 in Thurnau; † 2. Oktober 1848 in Poppelsdorf bei Bonn) war ein deutscher Paläontologe und Zoologe.
Insoweit dürfte es ihn nicht so sehr stören, dass die Inschrift auf seinem Grab so vermoost ist, dass man sie kaum noch lesen kann.
Das hat auch den Vorteil, dass man die Rechtsschreibefehler nicht so gut erkennt: "Profossor".

Seine Leidenschaft galt unter anderem dem südafrikanischen Käfer. 
Beinaher wäre ihm das zum Verhängnis geworden. Dass Schiff, das ihn nach Südafrika bringen sollte versank. Er hatte es nur knapp verpasst.

Dank seiner vermögenden Frau, Eleonora Oelhafen von Schöllenbach (1789–1873), konnte er die Rosenburg in Bonn erbauen lassen.
Die Rosenburg, die nunmehr private Wohnungen enthält, hat eine wechselvolle Geschichte. 
Zeitweise wurden hier die NS-Akten des Justizministeriums und dem Justizminister Thomas Dehler gelagert.

Das paläontologische Museum der Universität Bonn trägt seinen Namen: Goldfuß-Museum.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü